Ayurveda  (Sanskrit) bedeutet Wissen vom Leben oder Lebensweisheit

Die Ayurvedalehre umfasst die Ernährung, die Pflanzenheilkunde, die ayurvedischen Reinigungen und Massagen sowie spirituelles Yoga.

Das Ziel ist, die Gesundheit des Mensch zu bewahren und von Krankheiten zu heilen.

Grundlage in der Ayurvedischen Medizin sind die 3 biologischen Kräfte und werden als Doshas bezeichnet. Vata ist die Energie der Bewegung, Pitta die Energie der Umwandlung und Kapha die Energie der Formgebung. Sie sind je nach angeborener Konstitution bei jedem Menschen in unterschiedlichem Maße vorhanden. Entsprechend der Bezeichnung des vorherrschenden Doshas wird der Mensch dem individuellen Konstitutionstyp zugeordnet, wobei es häufig entsprechende Mischformen gibt.

z.B. Vata, Pitta, Kapha, Vata-Pitta, Pitta-Kapha, Vata-Kapha

 

Im gesunden Zustand sind, je nach Veranlagung, die Doshas im ihrem jeweiligen Gleichgewicht. Kommt es zu einer Erhöhung oder Herabsetzung, kann dies zu gesundheitlichen und seelischen Problemen führen.

 

Eigenschaften/Neigung mehr oder weniger stark ausgeprägt:

  • Vata: trockene Haut, Haare, Nägel und Schleimhäute, leichter zarter Körperbau, ausgezehrt, ständig in Bewegung, kühle Haut, sensibel, kreativ, ängstlich, sinnlich, heiter , sprunghaft, bevorzugt warme Kost und Getränke, unregelmäßige Verdauung, normaler Appetit
  • Pitta: helle empfindliche warme Haut mit Sommersprossen, mittlere schlanke Statur, agressiv, verletzend, intelligent, willensstark, konzentrationsfähig, humorvoll, spontan, bevorzugt kühle Kost und Getränke, gute Verdauung, großer Appetit
  • Kapha: geschmeidige, weiche, kühle Haut, kräftiger, muskulöser, gut genährter Körperbau, gutmütig, liebenswert, ausgeglichen, mutig, willensschwach, besitzergreifend, regelmäßige Verdauung, maßvoller Appetit, Geniesser

 

Bei der Massage kann entsprechend den Konstitutionen auf die unterschiedlichen Bedürfnisse eingegangen werden.

hier einige Beispiele:

  • trockene, kühle Haut, angespannt, unruhig    -      gehaltvolles, wärmendes Öl, ausgleichende Streichungen
  • viel Hitze, empfindlich, voller Energie                -      kühlendes Öl, ausgleichende Streichungen und Friktionen
  • wenig Energie, fehlende Wärme                        -      wärmendes Öl, erwärmende anregende Massage, Trockenmassage