Gesundheit - ein Geschenk und doch viel mehr


Was versteht man unter Gesundheit? Die Definition nach der WHO (Weltgesundheitsorganistion):   Gesundheit ist ein Zustand des körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefindens und nicht die bloße Abwesenheit von Krankheit oder Gebrechen.

Wenn wir die Definitions der WHO betrachten, ist also Gesundheit nicht nur das Ausbleiben von Krankheit, sondern ein Zustand, der unsere ganze Lebensweise beschreibt. Es bedeutet aber auch, dass jeder diesen Zustand ganz persöhnlich für sich selbst justieren kann. Entscheidend ist dabei, individuell für sich herauszufinden, was am besten dabei hilft, sein körperliches, seelisches und soziales Wohlbefinden zu erreichen.

 

Aspekte zu körperlicher Gesundheit und Wohlbefinden:

  • Achte ich auf ausgewogene Ernährung oder sollte ich meine Eßgewohnheiten überdenken?
  • Sorge ich für ausreichend Schlaf?
  • Wie steht es mit meiner regelmäßigen körpelichen Bewegung?
  • Achte ich bei körperlicher Belastung auch auf entspannenden Ausgleich?

Aspekte zu seelischer Gesundheit und Wohlbefinden:

  • Bin ich in Kontakt mit meinen innersten Gefühlen?
  • Spüre ich , wenn es mir seelisch nicht gut geht?
  • Weiß ich, was mir gut tut, um mein seelisches Gleichgewicht zu erhalten und wende es auch rechtzeitig an?
  • Vermeide ich es, so weit möglich, Entscheidungen zu treffen, die meinem Innersten nicht entsprechen?
  • Nehme ich Hilfe an, wenn ich es alleine nicht mehr schaffe?

Aspekte zu soziales Wohlbefinden

  • Durch gegenseitiges Vertrauen entseht soziale Nähe.
  • Sich auf Augenhöhe mit seinem Gegenüber begegnen, keiner ist mehr oder weniger wert!
  • Empathie üben, für sich selbst und den anderen.
  • Lächelnd auf Mitmenschen zugehen.
  • Den Freundes- und Bekanntenkreis pflegen.

 

 

 


Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)