Hot Stone Massage


Hot Stone Massage Burgberg, Sonthofen, Immenstadt, Rettenberg, Blaichach, Fischen

...eine der ältesten gesundheitlichen Anwendungen

 

Schon seit Urzeiten war bekannt, dass durch Auflegen von heißen Steinen eine Linderung von Schmerzen erzielt werden konnte. Später wurde diese Technik einem indianischen Ursprung zugesprochen, war tatsächlich aber auch im asiatischen und indischen Raum gebräuchlich. Heute erlangen die HotStones wieder eine große Beliebtheit, wird der Körper dadurch doch wunderbar erwärmt und durch zusätzliche einfließende Massagetechniken mit den Steinen verwöhnt. Ein Fest für die Sinne und Entspannung pur. Diese Massage genießen Sie am besten am Nachmittag und bitte gönnen Sie sich danach viel Ruhe und trinken Sie viel Flüssigkeit. Ich empfehle Ihnen diese Massage eher an kalten Tagen oder als wunderbare Wintermassage.

 

  • Hot Stone Ganzkörpermassage: Genießen Sie die Energie der Basaltsteine.                                                                 
           60 Minuten Entspannung und Wärme -  57 Euro            

                     90 Minuten  - 81 Euro

 

 



Ablauf der Hot Stone Massage

Bei dieser Massage werden runde Basaltsteinen in unterschiedlichen Größen verwendet, die zuvor auf ca. 50 Grad erhitzt wurden.

Die 90 Minuten dauernden Massage ist eine Zeremonie und ein Fest für die Sinne. Damit sich die Haut auf die heißen Steinen vorbereiten kann, wird zunächst mit sanften Massagegriffen gearbeitet. Mit Behutsamkeit werden anschließend die Hot Stones dazu genommen. Das Gewebe wird durch die Steine gur durchwärmt. Wie bei der klassischen Massage wird mit Streichungen, Friktionen, Walkungen und Vibrationen gearbeitet.

 

Bei der 60 Minuten Massage können Sie ihre Hot Stone Anwendung für Ihre Rückenpartie und je nach Wunsch mit Nacken, Arme und oder Beine auswählen. Auch die kürzere Variante ist ein Genuss für die Sinne und Sie fühlen sich danach wunderbar durchwärmt.

 

Achten Sie danach auf Ruhe und Wärme, um nicht auszukühlen und trinken Sie viel Flüssigkeit.

 


Kontraindikationen

Bei Zweifel kontaktieren Sie bitte vor Terminabsprache Ihren Arzt.

 

       gilt für den Massagebereich

  • Entzündungen der Haut, offene Wunden
  • Muskelentzündungen, Faserrisse, Entzündung von Sehnen, Schleimbeutelentzündung
  • Gelenkentzündung, frische Verstauchungen
  • nicht verheilte Knochenbrüche, Knochenhaut-, oder Knochenmarkentzündung, Sudecksyndrom
  • Venenentzündungen und Thrombosen
  • Entzündung der Lymphbahnen und -knoten
  • bei arteriellen Gefäßverschlüssen, bei Arteriosklerose
  • Nervenentzündungen und Neuralgien

      grundsätzlich

  • fieberhafte Erkrankungen
  • Bluthochdruck
  • Krebserkrankungen
  • in der Schwangerschaft vorherige Abklärung mit dem Arzt