Breuss Massage


Massage für die Wirbelsäule und Bandscheiben


Diese Massageform wurde von Rudolf Breuss speziell für die Wirbelsäule entwickelt. Mit sanftem Druck entlang der Wirbel wird wertvolles Johanniskraut-Öl tief in die Hautschichten eingearbeitet. Die Bandscheiben erfahren dadurch mehr Raum zum Ausdehnen und zur Regeneration. Johanniskraut-Öl dient dabei zur Beruhigung der Nervenbahnen.

 

Während der etwa 30 Minuten dauernden Behandlung werden die spezifischen Breuss-Massagegriffe entlang der Wirbelsäule  angewendet. Durch die dehnenden und schiebenden Griffe in wechselnden Richtungen werden die Wirbel und Bandscheiben entlastet. Das Johanniskraut-Öl dient dabei zur Nervenberuhigung und liefert wertvolle Nährstoffe zum Aufbau der Zellen. Anschließend wird ein Seidenpapier auf die behandelte Region aufgelegt und anregend ausgestrichen.

Im Anschluss sollten Sie noch eine Nachruhe von 10 Minuten einplanen.

30 Minuten Wohltat und Energieausgleich für Ihre Wirbelsäule - 25 Euro

Kontraindikation

Bei Zweifel kontaktieren Sie bitte vor Terminabsprache Ihren Arzt.

 

      jeweils im Massagebereich

  • bakterielle oder nicht nichtinfektiöse Entzündungen der Haut, offene Wunden
  • nicht verheilte Knochenbrüche, Knochenhaut-, oder Knochenmarkentzündung, Sudecksyndrom
  • Venenentzündungen und Thrombosen
  • Entzündung der Lymphbahnen und -knoten
  • bei arteriellen Gefäßverschlüssen, bei Arteriosklerose
  • Nervenentzündungen und Neuralgien

      grundsätzlich

  • fieberhafte Erkrankungen
  • Krebserkrankungen
  • in der Schwangerschaft vorherige Abklärung mit dem Arzt